Gästebuch

Einträge: 22 | Besucher: 6998

Wait what schrieb am 11.12.2020 - 14:55 Uhr
Du hast Haider noch nicht gesehen? kyun yaaaar?

 
Andi schrieb am 06.09.2020 - 10:37 Uhr
Ja Servus

Seit wann laufen beide Harry Potter and the Deathly Hallows Teile denn zweieinhalb Stunden, der erste vielleicht knapp, der zweite läuft 130 Minuten und wenn man den Abspann wegrechnet ca. 2 Stunden??

Und im fünften Teil gibt es anstatt Magie also nur dunkle Sets - schon mal die Romanvorlage gelesen? Sollte der liebe in knalligen Bollywood-Farben gedreht worden sein??

Anmerkung:
Hi there. Der Abspann wird bei der Laufzeitangabe immer dazugerechnet, das machts einfacher. Die IMDb gibt denn auch 146 min und 130 min für die beiden Teile an.

Was Teil 5 betrifft: Nein, ich habe die Bücher nur bis "Azkaban" gelesen und dann aufgehört. Aber das dunkel bezieht sich ja nur auf die Inszenierung. Inhaltlich düster kann man auch mit prägnanterer Bildsprache, das hat gerade Teil 3 so wunderbar gezeigt. Aber David Yates muss immer verkrampft seine Bilder verdunkeln, egal ob Potter, Tarzan oder die Phantastic Creatures. Seine Bilder sind daher einfach (in meinen Augen) nur selten ansprechend. Die Filme oft gut, dank der Story, der Figuren etc., aber ein besserer Regisseur könnte da noch viel mehr rausholen. Ja ich bin kein David-Yates-Fan :)


 
Mathias schrieb am 15.07.2020 - 19:46 Uhr
Hallo Marco,

ich hatte vor einigen Monaten im Corona-Extrem bereits eine rührseelige Mail geschrieben xD Wollte es hier aber noch mal sichtbar etwas kürzer sagen: Vielen Dank für diese Homepage.

Ich bin vor ca. 10 Jahren darauf aufmerksam geworden, auf der Suche nach einer mehr Asia-zentriertem Anlaufstelle. Habe die Seite und auch ältere Reviews damals verschlungen. Habe sehr viele davon auf die Muss ich auch mal schauen Liste gesetzt. Welche ja über die Jahre immer länger statt kürzer wird, weil man nie die Zeit finden wird, wirklich alles zu schauen, was herauskommt und interessant aussieht. Irgendwo zwischen dem Konsum von Multimedialem, dem Lesen von Blogs über jenes, und das selbst ein wenig schreiben gesteht man sich dann irgendwann ein. Das auch im 20-Jahre-Beitrag so hochgelobte Tora-san beispielsweise habe ich zu meiner Schande bisher nicht gesichtet.

Ich schaue bis heute noch sporadisch gern mal vorbei und schau mir ein paar der neuen Kritiken an. Und wollte einfach mal meinen Dank ausdrücken, denn molodezhnaja war und ist immerhin lange Zeit ein Teil meines Internetlebens gewesen.

Und viel Spaß beim Zocken, Videospiele sind bei mir nämlich einer der Mitgründe, warum die Filmeliste nie abgearbeitet werden können wird.

Gruß,
Mathias

Anmerkung:
Hi Mathias, merci für den Beitrag! Ja das olle Zocken. Es nimmt so viel Zeit in Anspruch - vor allem die Art von Games, die ich so mag (Strategie in erster Linie...). Aber man guckt was man kann. PS: Tora-San würde ich nicht in den Himmel loben, sonst wärst du evtl noch enttäuscht. Es ist eine tolle Reihe, keine Frage. Aber meine Erwähnung in dem 20-Jahre-Artikel war rein persönlicher Natur als eines der prägenden "Ereignisse" in dieser Zeit.


 
Tutnichtszursache schrieb am 06.07.2020 - 18:15 Uhr
Mit welchem Recht urteilen Sie so über Filme?
Es ist immer sehr einfach, über andere Kritik zu üben. Aber was ausser unqualifizierter Aussagen haben Sie selbst zur Filmindustrie beigetragen ?
Dragon Blade ist kein Dokumentarfilm, sondern reine Unterhaltung!
Dass der Film auf Tatsachen beruht, betrifft lediglich das gekaufte Dokument und nicht die Geschichte !
Ich persönlich halte Dragon Blade für eine wunderschöne Geschichte. Nicht mehr und nicht weniger ! Also bevor Sie wiedermal einen Film derart mies machen, zeigen Sie der Welt doch mal, dass Sie es besser machen können oder legitimieren Sie eine solche Aussage !

Anmerkung:
Wer Kunst in die Welt setzt, muss damit rechnen, dass sie analysiert wird - das ist wohl schon seit Menschengedenken so. Und das ist meine "Berechtigung". Ich schau den Film an und mach mir die Gedanken dazu. Wenn Ihnen der Film gefällt, ist das doch wunderbar ... mit gefiel er nicht. Geschmäcker dürfen durchaus verschieden sein.


 
Anzeige:Website mit WordPress
WordPress für Ihre Webpräsenz, mit wenigen Mausklicks fertig installiert - auf SSD High-Speed-Server mit umfangreicher Ausstattung.
Mehr Infos hier...
 

 
Elf schrieb am 09.06.2020 - 10:40 Uhr
Hi! Kommt irgendwann noch eine Kurzreview zur letzten GoT-Staffel?

Anmerkung:
Huch, die ging irgendwie in meinem internen Mailverkehr verloren. Habs endlich mal updated.


 
Zazu schrieb am 15.10.2019 - 00:04 Uhr
20 Jahre wowww herzlichen Glückwunsch !!!
Habs gerade gesehen und wollt einfach mal Danke sagen.
Ich lese nun seit fast 15 Jahren deine Reviews und möchte mich ganz herzlich für die Vielfalt an Artikeln aus den verschiedensten Ländern bedanken.

Auf weitere 20 Jahre Smiley

Anmerkung:
Herzlichen Dank für die netten Worte :)


 
Shunyata schrieb am 14.06.2019 - 08:03 Uhr
Lieber Marco,

bei diesem ganzen Gepöbele (Buh, warum gibst du dem FIlm nicht so viel Sterne wie ICH es geben würde!) verspüre ich den Drang dir ein dickes Lob auszusprechen. Ich besuche deine Seite seit gefühlt Ewigkeiten und es ist immer noch eine Top Referenz mit sehr gut geschriebenen Kritiken.

In der Tat kann ich auch nicht viel mit deiner Befangenheit in Sachen Superhelden-, Fantasy- und Sci-Fi-Filmen anfangen (bei aller Liebe zu Hollywood, sind leider doch viele Filme vom Grundsatz Erregung statt Bedeutung gekennzeichnet). Auch habe ich manchmal das Gefühl, dass du manchmal auch etwas zu sehr gegen Arthouse Hype rebellierst (auch wenn vieles daran wirklich oft nervt).

Aber: wenn man weiß, wo man unterschiedlich ist, kann man die Seite sehr genießen. Einfach einen halben bis einen Stern bei zB asiatischen Filmen dazu addieren und bei Sci-Fi- und Fantasyfilmen entsprechend substrahieren (vielleicht sogar mehr Smiley ).

Und ich genieße in der Tat genau die Tatsache, dass du Filme rezensierst, zu denen man sonst nicht so viel liest, aber trotzdem eine Kurzkritik bei den bekannteren Filmen dranhängst. Ich finde die Balance sehr gelungen.

Danke dir!

Anmerkung:
Hallo Shunyata. Vielen Dank für den Kommentar. Soooo sehr rebelliere ich gar nicht gegen Arthouse, ich rebelliere nur gegen schlechtes Arthouse-Kino :-P

Ich lese meine Lieblingskritiker etwa ähnlich wie du es tust: Ich kenn die Präferenzen der entsprechenden Person und mess daran meine eigenen Vorlieben. Deswegen kann ich selbst etwas wie das Slant Magazine lesen, deren Geschmack ich so gut wie nie teile - aber filmwissenschaftlich sind sie fundiert. Und sich manchmal an anderen Meinungen ergötzen (und sie auch aushalten lernen) tut gut.


 
Michael Schaffhauser schrieb am 29.05.2019 - 09:01 Uhr
Lieber Marco,

seit 2006 besuche ich regelmäßig Deine Enzyklopädie und bin Dir sehr dankbar für diese Seite. Da diese für mich auch durch die knackigen Kurzkritiken einen umfangreichen Überblick über die Filmwelt fast aller Regionen ermöglicht. Hab mir wahrlich sehr viel Wissen anlesen können, was mir auch im Studium recht hilfreich war. Ich will einfach Mal ein ganz ganz großes Dankeschön dalassen.

Viele herzliche Grüße aus Potsdam

Michael Schaffhauser

Anmerkung:
Hallo Michael, vielen Dank für deine Worte! Auch wenn ich nicht mehr so fleissig an der Website arbeite - sie ist nun trotzdem schon 20 Jahre online, und immer, wenn ich lese, dass sich jemand daran erfreut oder dass sie jemandem geholfen hat, dann macht das all die investierte Arbeit gleich doppelt wert.


 
Andi schrieb am 05.02.2019 - 08:59 Uhr
Grüzi,

dein Review (naja, die richtig aussagekräftigen 1 1/2 Zeilen) zu Bohemian Rhapsody ist wirklich nur noch peinlich und entbehrt jeder Kompetenz.

Deine Site hat jede Relevanz verloren (jeder hingemurkste Asientrash ist vertreten, aber noch nicht mal dem neuen Suspiria eine Chance geben? Nur als ein Beispiel von vielen....) und taugt eigentlich nur noch zum kaputtlachen...
Smiley Smiley


Anmerkung:
Suspiria lief in der Schweiz nicht im Kino. Ich brenn auf den, aber auch mir sind Grenzen gesetzt.

Kompetenz äussert sich ja kaum in der Länge des Texts. Leonard Maltin hat Jahrzehntelang nur Kurzkritiken geschrieben und ist einer der bekanntesten Kritiker der Welt. Der Punkt ist: Ich würde zu jedem Film gerne mehr schreiben, aber mir fehlt die Zeit. Da schreib ich lieber was zu Filmen, die mir a) am Herzen liegen oder b) noch an wenigen Orten besprochen sind, anstatt die 2053. Kritik zu "Bohemian Rhapsody" zu haben ...

Grüezi mit "e" bitte :)


 
Hannah schrieb am 01.01.2019 - 20:47 Uhr
Mich würde deine Bestenliste 2018 noch interessieren, erstellst du noch eine für das Jahr?
Fände auch noch eine Review von Shoplifters klasse und hoffe du siehst den Film noch. Schön auch, dass du die Zeit gefunden hast eine für burning zu schreiben!

Checke immer noch häufig deine Seite, auch oft einfach um deine alten Reviews zu lesen

Anmerkung:
Vielen Dank. Und sorry, siehe unten - die Liste war schon lange online, nur nicht verlinkt :)


 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Webseite stimmen Sie dem Einsatz zu. OK, verstanden! Informationen zum Datenschutz